Aktuelle Infos

Spezialtiefbau: Fachvortrag von und für Berufspraktiker

Konstrukteurin Daniela Schuderer und B.Sc. Projektingenieur Jenö Varga vom Ingenieurbüro Seidl+Partner gaben den angehenden Staatlich geprüften Technikern ein Praxisupdate in Sachen Spezialtiefbau.

Ein Praxisupdate für angehende Tiefbauexperten: Im Fachvortrag von Seidl+Partner lernten die angehenden Staatlich geprüften Bautechniker Spezialtiefbau kennen.
Ein Praxisupdate für angehende Tiefbauexperten: Im Fachvortrag von Seidl+Partner lernten die angehenden Staatlich geprüften Bautechniker Spezialtiefbau kennen.

Pünktlich um 8:30 Uhr trafen sie sich im Meeting Point – einem Veranstaltungsraum am Regenstaufer Campus: Zahlreiche angehende Staatlich geprüfte Bautechniker und Vertreter des Ingenieurbüros Seidl & Partner aus Regensburg. Neueste Erkenntnisse, Anwendungsbeispiele und Expertenmeinungen: Daniela Schuderer und B.Sc. Projektingenieur Jenö Varga vom Ingenieurbüro Seidl+Partner sind Experten in Sachen Spezialtiefbau, gaben den Teilnehmern ein Praxisupdate.

Unter Spezialtiefbau werden Verfahren und Methoden verstanden, für die fachspezifische Kenntnisse und Maschinen benötigt werden. Das Produkt - ein Düsenstrahlkörper oder ein Bohrpfahl - liegt so tief im Baugrund, eine direkte Prüfung der Abmessungen und der Funktionsfähigkeit ist nicht möglich. Durch technische Entwicklungen im Bauwesen lässt sich der Bereich des Spezialtiefbaus nicht immer klar vom allgemeinen Tiefbau abgrenzen.

Nichtsdestotrotz stellte der Vortrag der Tiefbauexperten klar: Das richtige Konzept von Baugrube und Gründung führt zu wirtschaftlichem Bauen in schwierigen Verhältnissen. Es ging um die Umsetzung von theoretischem Wissen in die Praxis, um spezielle Projektabläufe und Anwendungsbeispiele. Kein Bauvorhaben sei gleich, durch verschiedene örtliche Gegebenheiten unterscheiden sich die Problemstellungen an Ingenieure, Techniker und Arbeiter. Das verdeutlichte auch ein Projektbeispiel aus dem Arbeitsalltag bei Seidl+Partner: Ein Hotel mit Tiefgarage im innerstädtischen Bereich - vom Bodengutachten bis zum Ausbau des Verbaus galt es verschiedene Aufgaben zu meistern. Schritt für Schritt erläuterten die Tiefbautexperten während ihres Besuchs bei der Technikerschule Regenstauf das praktische Vorgehen.

„Eine wichtige Ergänzung zum fachtheoretischen Unterricht“, meint auch Hans Weber. Der Fachbereichsleiter Bautechnik ist sich sicher: „Spezialtiefbau ist anspruchsvoll – nur leider kann man beim fertigen Bauwerk diese Anstrengungen nicht mehr sehen.“

zurück zur Übersicht