Umschulung Kaufmann im Groß- und Außenhandel IHK (m/w)

Der Kaufmann im Groß- und Außenhandel arbeitet in allen Unternehmen der Wirtschaft bzw. Außenhandelsunternehmen in der Beschaffung und dem Verkauf von Waren und Dienstleistungen. Er steht im engen Kontakt zu Kunden, Herstellern und Lieferanten. Der Kaufmann erfüllt eine beratende und koordinierende Funktion im Groß- und Außenhandel. Weiterhin ist er zuständig für die Bereiche der Umsetzung verkaufsfördernder Maßnahmen, der Finanz- und Betriebsbuchhaltung und dem Personalwesen.

Inhalt

  • Lernfeld 1: Den Ausbildungsbetrieb als Unternehmen präsentieren
  • Lernfeld 2: Aufträge kundenorientiert bearbeiten
  • Lernfeld 3: Beschaffungsprozesse planen, steuern, durchführen
  • Lernfeld 4: Geschäftsprozesse
  • Lernfeld 5: Personalwirtschaftliche Aufgaben
  • Lernfeld 6: Logistische Prozesse planen, steuern, kontrollieren
  • Lernfeld 7: Gesamtwirtschaftliche Einflüsse analysieren
  • Lernfeld 8: Preispolitische Maßnahmen
  • Lernfeld 9: Marketing planen, steuern, kontrollieren
  • Lernfeld 10: Finanzierungsentscheidungen treffen
  • Lernfeld 11: Unternehmensergebnisse aufbereiten
  • Lernfeld 12: Berufsorientierte Projekte durchführen


Die Lernfelder werden ergänzt und unterstützt durch berufstypische EDV-Anwendungsprogramme. Der fachpraktische Anteil der Umschulung wird in einer Übungsfirma, unterstützt durch PC-Anwendung, und einem betrieblichen Praktikum in Partnerunternehmen der freien Wirtschaft vermittelt.

Voraussetzungen für die Zulassung

Als notwendige Voraussetzungen sind Sorgfalt, Kontaktbereitschaft, Verhandlungsgeschick und  Durchsetzungsvermögen sowie Kaufmännisches Denken und Verantwortungsbereitschaft anzusehen.

Termine und Anmeldung