„Tischlein deck dich“ – Tischgedecke für besondere Anlässe

Schon die alten Römer benutzten Servietten. Im frühen Mittelalter wischte man sich Finger und Mund dagegen an Kleidung und Tischtuch ab. Heute gehören kunstvoll gefaltete Servietten zu jedem festlich gedeckten Tisch.

Essen oder Speisen? Tisch oder Tafel? 

Wie wird ein Tisch gedeckt? Welche Rolle spielt dabei die Menüfolge? Welches Geschirr, welches Besteck, welche Gläser werden wofür verwendet?

Am Tag der offenen Tür wartet auf die Besucher im Barocksaal ein festlich gedeckter Tisch. Dort können sich alle Interessierten umfassende Infos, Tipps und Tricks zur fachgerechten Tischgestaltung holen.

Beim gemeinsamen fachgerechten „Brechen“ verschiedener Arten von Servietten gibt es einige Anregungen für zu Hause.

KARRIEREFAKTOR

Schüler der Hotelfachschule, angehende Staatlich geprüfte Hotelbetriebswirte, erlernen während ihrer Weiterbildung alles rund um das Thema Raumgestaltung für Veranstaltungen. Anrichten, Servieren und richtig Platzieren: Die Kooperationspartner der Eckert Schulen - wie etwa die Firma Duni mit Hauptsitz in Schweden oder die Porzellanfabriken der Firma Seltmann Weiden - liefern hochwertiges Porzellangeschirr.

ANSPRECHPARTNER

Martina Blümel
Tourismusbetriebswirtin (FH) und Dozentin im Bereich Hotel- und Gaststättengewerbe